Wir machen Bio den Hof!

Auf unserem Naturlandhof in Großstadelhofen bei Pfullendorf gehen wir jeden Tag mit Leidenschaft und Begeisterung an unsere Arbeit. Weil wir ein anspruchsvolles Ziel vor Augen haben:
Wir wollen Ihnen das Beste an Bio-Lebensmitteln aus unserer Heimat bieten – dank nachhaltiger, gentechnikfreier und ressourcenschonender Herstellung, möglichst vielen regionalen Zutaten und unverfälscht natürlichen Rezepturen.
Hierfür bauen wir auf einer Fläche von etwa fünf Hektar Kulturholunder an – eine ideale Ergänzung zu unserer Haltung von Bio-Puten und Weidegänsen. Denn die stark verzweigten Holundersträuche tragen entscheidend dazu bei, dass sich unsere Tiere so natürlich und artgerecht wie möglich entwickeln können: Der Unterstock mit seinem sandigen Boden dient der Gefiederpflege während der Strauch als Schattenplatz genutzt wird und zudem Schutz vor natürlichen Feinden wie dem Bussard bietet. Und damit sich unsere Freilandputen rundum wohlfühlen, sorgen wir darüber hinaus für ausreichende Stallfläche, nachhaltige Fütterung, regelmäßig frisches Einstreu sowie Auslauf an mindestens 200 Tagen im Jahr.
Mehr Infos auf www.gackolino.de

 

Ökologischer Landbau – natürlich schmeckt’s von hier besser

Immer mehr Menschen wollen wissen, woher die Produkte stammen, die sie tagtäglich essen. Und viele bevorzugen mittlerweile Lebensmittel aus der Region und aus einer nachhaltigen Landwirtschaft, die nach den Richtlinien der Bio-Anbauverbände arbeitet und den Schutz von Tier und Umwelt ebenso berücksichtigt wie die Bedürfnisse des Menschen.
Die Lebensmittel des Naturlandhofs Heinzler überzeugen jedoch nicht nur durch die kontrolliert biologische Erzeugung, sondern auch durch ihr unvergleichliches natürlich-intensives Aroma. So wirkt sich beispielsweise das langsamere und damit artgerechte Wachstum unserer Freilandputen positiv auf den Geschmack und die Konsistenz des Fleisches aus.
Wir sind zudem überzeugt, dass auch die Verwendung von natürlichen Alternativen bei der Unkraut- und Schädlingsbekämpfung die Bekömmlichkeit unserer Produkte fördert und das Auftreten von Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten vermindert.
Oder kurz gesagt:
Ökologischer Landbau, wie wir in betreiben, schmeckt nicht nur besser, sondern ist auch gesünder.

Eingebettet in Holunderfelder: Naturlandhof Heinzler in Großstadelhofen bei Pfullendorf

 

Man ist was man isst

Deshalb achten wir auch beim Futterzukauf auf Bio-Qualität. Unser Futter beziehen wir ausschliesslich von Meika Biofutter und Kaisermühle Biofutter!